Aufrufe
vor 3 Jahren

Geschäftsbericht 2016 I 2017

  • Text
  • Wirtschaftsrecht
  • Akademie
  • Koeln
Geschäftsbericht 2016 I 2017

Geschäftsbericht 2016/2017 I Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht I Bericht zum Geschäftsjahr 2016 BERICHT ZUM GESCHÄFTSJAHR 2016 Allgemeine Bemerkungen Steuerberater-Verband e.V. Köln Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht Die Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbandes Köln GmbH wurde im Jahre 1978 gegründet und führt seit fast 40 Jahren nicht nur für die Berufsangerhörigen, sondern auch für die Mitarbeiter in den steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufen ein umfangreiches Fortbildungsangebot durch. Darüber hinaus bietet die Akademie Vorbereitungskurse auf alle Berufsprüfungen in den steuerberatenden Berufen an. Zielgruppe des Fortbildungsprogramms der Akademie sind insbesondere die Angehörigen der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe im Bereich der Steuerberaterkammer Köln. Gerade die Berufsangehörigen müssen über die aktuellen Veränderungen in der Gesetzgebung, bei Verwaltungsanweisungen und in der Rechtsprechung auf dem Laufenden sein, um rechtssicher beraten und Haftungsrisiken ausschließen zu können. Die Anwendung steuerrechtlicher Vorschriften ist aber nicht nur Angelegenheit der Berufsangehörigen, sondern auch ihrer Mitarbeiter. So sind die Mitarbeiter in den Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien eine weitere Zielgruppe für das Programm der Akademie. Aufgabe des Fortbildungsprogramms der Akademie ist es, zum einen über die aktuellen Änderungen in der Gesetzgebung, der Rechtsprechung und der Verwaltungsauffassung zu informieren und geeignete Beratungsvorschläge unter Berücksichtigung der Mandanteninteressen aufzuzeigen, zum anderen geht es aber auch um eine ständige Verbreitung der Wissensbasis auf den praxisrelevanten Rechtsgebieten, insbesondere im Steuerrecht. Auffallend ist, dass nicht nur im Steuerrecht, sondern immer mehr auch im Sozialrecht ein erheblicher Fortbildungsbedarf besteht. Insofern ist die Auffassung des Bundessozialgerichts, der steuerberatende Beruf sei im Sozialrecht nicht hinreichend ausgebildet und könnte deshalb die Mandanten auch bei Vorfragen nicht vertreten, nur als weltfremd zu bezeichnen; der steuerberatende Beruf fertigt monatlich 30 Mio. Lohnabrechnungen, bei denen Fragen des Tarif- und Sozialrechts immer relevant sind. Neben der Fortbildung der Berufsangehörigen und ihrer Mitarbeiter erfüllt die Akademie den satzungsmäßigen Auftrag, sowohl den Berufs- als auch den Mitarbeiternachwuchs durch das Angebot entsprechender Vorbereitungslehrgänge auf alle möglichen Berufs- und Qualifikationsprüfungen in den steuerberatenden Berufen zu fördern. Die Teilnehmer an den Mitarbeiter-Seminaren und Vorbereitungslehrgängen auf Berufs- und Qualifikationsprüfungen haben unter bestimmten Voraussetzungen ggf. die Möglichkeit, staatliche Fördermaßnahmen in Anspruch zu nehmen. Bedauerlicherweise wechseln die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Fördermöglichkeiten aus dem europäischen Sozialfonds (ESF), die in Nordrhein-Westfalen über den „Bildungsscheck“ ausgereicht werden, sehr häufig, so dass keine allgemeinen Aussagen zur Förderungsberechtigung gemacht werden können. Zudem ist der Aufwand recht bürokratisch. Bei entsprechender Nachfrage unterstützt die Geschäftsstelle die Antragssteller nach ihren Möglichkeiten. Seit 2010 ist die Akademie durch die Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) nach ISO 9001:2015 zertifiziert. Die Nachschau des Jahres 2016, nun nach der neuen Norm DIN ISO 9001:2015 verlief problemlos. Der Akademie wurde ein Standard auf hohem Niveau bescheinigt. 88

Jahresprogramm I Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht I Geschäftsbericht 2016/2017 JAHRESPROGRAMM Studienangebot Das Fortbildungsangebot der Akademie beruht auf einem Jahresprogramm, das im Herbst des laufenden Jahres von der Studienleitung in Absprache mit der Geschäftsführung entwickelt wird. Durch das Jahresprogramm erhält das Fortbildungsangebot der Akademie eine feste Struktur. Die Planung endet mit der Erstellung des Jahresprogramms in Form eines Studienverzeichnisses, das in der Regel Anfang Dezember allen Berufsangehörigen im Bereich der Steuerberaterkammer Köln zur Kenntnis gegeben wird. Aus dem Verzeichnis ergeben sich das jeweilige Thema, der Termin, der Veranstaltungsort und der vortragende Dozent. Die frühzeitige Veröffentlichung des Jahresverzeichnisses hat den Zweck, die Berufsangehörigen rechtzeitig über die geplanten Veranstaltungen zu informieren, um ihnen eine langfristige Termin- und Personalplanung zu ermöglichen. Steuerberatungskanzleien, die formell zertifiziert sind, müssen unter anderem auch eine strukturierte Mitarbeiterfortbildung nachweisen. Das Studienverzeichnis ermöglicht den betreffenden Kanzleien eine langfristige Personalplanung. Das Studienverzeichnis wird zu Beginn des Jahres auch auf der Internetseite der Akademie unter www.akademiestuw.de veröffentlicht. Grundlage des Jahresprogramms sind einerseits langjährige Erfahrungen und Kenntnisse des Fortbildungsbedarfs der Angehörigen der steuerberatenden Berufe, andererseits aber auch absehbare Entwicklungen. Sollten sich bei der Verabschiedung von Gesetzen, Verwaltungsanweisungen oder Urteilen nicht vorhersehbare Verzögerungen ergeben, ist die Akademie immer in der Lage, den Zeitplan anzupassen. Das gilt auch für nicht vorgesehene bzw. nicht erwartete Entscheidungen des Gesetzgebers und der Verwaltung bzw. bei Änderung der Rechtsprechung. Hier hat die Akademie immer die Möglichkeit, kurzfristig Termine anzubieten. Akademie veröffentlicht. In diesen Quartalsübersichten werden auch die Termine aufgeführt, die aus aktuellem Anlass zusätzlich in das Fortbildungsprogramm aufgenommen werden. Es handelt sich dabei in der Regel um Informationsveranstaltungen zu aktuellen Gesetzesänderungen oder bedeutsamen, mit einer Veränderung der Rechtslage einhergehenden Urteilen. Auch länger erwartete BMF-Schreiben fallen unter den „Aktuellen Anlass“. Die Quartalsübersichten erscheinen zeitgleich mit dem Postversand im Internet. So hat jeder Interessent zwei Wege, um sich über das Angebot langfristig und mittelfristig zu informieren. Das Jahres- und das Quartalsverzeichnis haben den Sinn, eine lang- und mittelfristige Planung zu ermöglichen. Vier bis sechs Wochen vor Durchführung der Fortbildungsmaßnahme erhalten die Berufsangehörigen zu jeder Veranstaltung eine Einladung in Prospektform. In dem Prospekt werden die Ziele, die mit dem Seminar erreicht werden sollen, beschrieben, zum anderen werden umfassende Gliederungen veröffentlicht, damit der Interessent die Möglichkeit hat abzuschätzen, welche Themen im Einzelnen behandelt werden und ob dies seinen Erwartungen entspricht. Daneben werden sämtliche anderen wichtigen Details wie Zeiten, Veranstaltungsort, vortragender Dozent und Preis beschrieben. Auch diese Einladungen werden zum einen auf dem Postwege versandt. Zeitgleich mit dem Postversand wird eine detaillierte Einladung in das Internet gestellt. Dem Prospekt liegt ein Anmeldeformular bei, im Internet wird eine entsprechende Anmeldemaske vorgegeben. So hat jeder interessierte Nutzer zwei Möglichkeiten sich anzumelden: Entweder nutzt er das gedruckte Anmeldeformular oder er meldet sich online an. Steuerberater-Verband e.V. Köln Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht So werden neben dem jährlichen Studienverzeichnis vierteljährlich Übersichten über die anstehenden Termine der 89

Publikationen