Aufrufe
vor 3 Monaten

Geschäftsbericht 2018/2019

  • Text
  • Akademie
  • Wirtschaftsrecht
  • Verbandes
  • Verband
  • Thema
  • Mitglieder
  • Bonn
  • Stbin
  • Arbeitskreis
  • Mitglied
Geschäftsbericht 2018/2019

Geschäftsbericht 2018/2019 I Steuerberater-Verband e.V. Köln I Die Bezirke des Verbandes DIE BEZIRKE DES VERBANDES Die Bezirke des Verbandes Steuerberater-Verband e.V. Köln Nach § 12 der Satzung ist der Verband in Bezirke untergliedert, die für den Bezirk eines oder mehrerer Finanzämter gebildet werden. Derzeit ist der Verband untergliedert in die Bezirke: • Aachen, • Bonn, • Düren-Jülich, • Euskirchen-Schleiden, • Köln, • Oberberg, • Rhein.-Berg.-Kreis, • Rhein-Erft-Kreis, • Selfkant und • Siegburg. Jedes Mitglied des Verbandes gehört einem Bezirk an, der sich nach dem Ort der beruflichen Niederlassung richtet. Aufgrund entsprechender Erklärung kann es auch einem anderen Bezirk zugeordnet werden, wobei es damit ggf. seine Wählbarkeit in die Gremien des Bezirks verliert. Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht Bezirksgrenzen Finanzamt Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsführung Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Hauptzollamt 46

Die Bezirke des Verbandes I Steuerberater-Verband e.V. Köln I Geschäftsbericht 2018/2019 Aufgaben der Bezirke Die Aufgaben der Bezirke ergeben sich aus § 12 Abschnitt 2 der Verbandssatzung. § 12 Abschnitt 2: Aufgaben der Bezirke Gliederung des Verbandes 1. Die Bezirke haben den Verband bei der Durchführung seiner Aufgaben zu unterstützen. Die Bezirke haben insbesondere den Zweck, die Mitglieder des Verbandes bei aktuellen Problemen vor Ort zu unterstützen. Die Bezirke haben die Aufgabe, die Interessen der Mitglieder gegenüber der örtlichen Finanzverwaltung, kommunalen Einrichtungen etc. zu vertreten. 2. Bezirksversammlungen sollen mindestens dreimal jährlich durchgeführt werden. 3. Die Bezirke werden im Rahmen des Haushaltsplanes vom Verband finanziell unterstützt. Die Vertretung gegenüber den im Bezirk gelegenen Finanzämtern hat eine historische Grundlage. In der Anfangszeit des Verbandes war die Tätigkeit der meisten Berufsangehörigen auf den Finanzamtsbezirk beschränkt. Die Abhängigkeit von der Finanzverwaltung war damit sehr groß, so dass die Interessenvertretung gegenüber den Finanzämtern seinerzeit eine besondere Bedeutung hatte. Auch wenn heute die meisten Verbandsmitglieder Mandanten über viele Finanzamtsbezirke verteilt betreuen, können in der Regel doch Schwerpunkte festgestellt werden. So haben die Bezirke auch noch heute die Aufgabe der Kontaktpflege mit den im Bezirk gelegenen Finanzämtern, um einen möglichst reibungslosen Arbeitsablauf zu gewährleisten. Eine wichtige Aufgabe ist u.a. die Vermittlung in problematischen Fällen, sowohl auf Seiten der Finanzverwaltung, als auch auf Seiten des Berufsstandes. Steuerberater-Verband e.V. Köln 4. Die Bezirksvorsitzenden haben im Vorstand über die Arbeit in den Bezirken zu berichten. Sie haben insbesondere über die Durchführung von Bezirksversammlungen Auskunft zu erteilen. Bereits aus dieser satzungsmäßigen Aufgabenstellung ergibt sich die Bedeutung der Bezirke als Verbindungsglied zwischen dem Vorstand des Verbandes und den Kollegen vor Ort. Die Bezirksarbeit beruht einerseits auf dem Grundgedanken der Kollegialität, andererseits auf der Interessenvertretung gegenüber den im Bezirk gelegenen Finanzämtern. Ein Instrument der Kontaktpflege sind die sog. „Klimagespräche“, in denen – je nach Finanzamt – mit einem sehr breit angelegten Teilnehmerkreis oder nur in kleinem Kreis allgemeine Probleme erläutert werden, die der Berufsstand mit dem betreffenden Finanzamt hat oder die das Finanzamt in einem bestimmten Sinne geregelt haben möchte. Um diesen Aufgaben nachzukommen, ist jedem Finanzamt ein Vertreter des Verbandes zugeordnet. Die Vertreter des Verbandes sind Vorstandsmitglieder, die im Bereich des entsprechenden Finanzamtes ihre berufliche Niederlassung haben. Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht 47

Publikationen

Steuerberaterlehrgang 2020
Seminar- und Veranstaltungsübersicht 02 I 2020
Vorbereitungslehrgang 1 I 2020 auf die Prüfung zum/zur Steuerfachangestellten