Aufrufe
vor 10 Monaten

VerbandsNachrichten 1 I 2019

  • Text
  • Koeln
  • Steuerberater
  • Verbandsnachrichten
VerbandsNachrichten 1 I 2019

Brennpunkte der

Brennpunkte der Steuerberatung In Kooperation mit kösdi veröffentlicht Stollfuß Medien die Buchreihe „Brennpunkte der Steuerberatung“. Die Autoren aus der Kanzlei c · k · s · s Carlé · Korn · Stahl · Strahl sind bekannt für beratungs - kom petente Veröffentlichungen. In dieser Reihe werden regelmäßig bedeutsame Themen für die Steuerund Rechtsberatung praxisbezogen aufbereitet. Dem Berater wird spezielles, in der Praxis gewonnenes Know-how vermittelt. Geboten werden fundierte und konzentrierte Darstellungen mit Hinweisen auf konkrete Gestaltungsmöglichkeiten, Wechselwirkungen zu anderen Steuer- und Rechtsgebieten, besondere Gefahren und Haftungspotenziale des behandelten Themas. In der Praxis bewährte Arbeitshilfen und Musterformulierungen helfen dem Berater bei der Umsetzung der Beratungsaufgabe. Besteuerung von Freiberuflerpersonengesellschaften und -kapitalgesellschaften Laufende Besteuerung, Gründung, Auflösung, Aufnahme und Ausscheiden von Partnern Freiberufler-Gesellschaften sind ein zentraler Bereich der steuerlichen Beratung. Der Autor vermittelt seine in jahrelanger Praxis gewonnene Kompetenz in der Beratung von Freiberufl er- Gesellschaften unterschiedlichster Branchen im siebten Band der Reihe und geht mit zahlreichen fundierten Gestaltungsempfehlungen auf alle wichtigen Steuerfragen ein. Durch die berufsrechtliche Öffnung wird auch die freiberufliche Zusammenarbeit in Form von Kapitalgesellschaften bedeutender und von Klaus Korn mit Gestaltungshinweisen zu den steuerlichen Brennpunkten erörtert. Das vorliegende Werk ist das Kompendium für die Besteuerung von Freiberufl erpersonen- und -kapital gesellschaften! Aus dem Inhalt • Spezifische Gewinnermittlungsfragen • Gründung und Auflösung • Aufnahme und Ausscheiden von Gesellschaftern • Ertrag-, Umsatz- und Erbschaftsteuer sowie Verfahrensrecht • Sicherstellung des Mitunternehmerstatus der Partner • Vermeidung der Gewerblichkeit • Kooperationsformen für Ärzte und andere Heilberufe sowie Praxis-, Büro-, Apparate- und Laborgemeinschaften Besteuerung von Freiberuflerpersonengesellschaften und -kapitalgesellschaften von Steuerberater Klaus Korn, of counsel der auf das Steuerund Gesellschaftsrecht spezialisierten Kanzlei c · k · s · s Carlé · Korn · Stahl · Strahl in Köln. 2. Auflage 2018, 304 Seiten, ISBN 978-3-08-450008-6 Fax-Bestellung: 0228 724-91181 E-Mail: bestellung@stollfuss.de Web-Shop: www.stollfuss.de Name, Vorname Straße/Nr. PLZ/Ort Expl. Besteuerung von Freiberuflerpersonengesellschaften und -kapitalgesellschaften ISBN 978-3-08-450008-6, Preis € 49,–, inkl. USt. Telefon/Telefax Kunden-Nr. E-Mail KÖSDI kösdi Datum/Unterschrift Bestellen Sie jetzt bei Stollfuß Medien GmbH & Co. KG, Dechenstr. 7, 53115 Bonn, Fax 0228 724-91181, Kundenservice Tel. 0800 5225575 (gebührenfrei), Web-Shop: www.stollfuss.de, E-Mail: bestellung@stollfuss.de

Editorial I VerbandsNachrichten 1/2019 EDITORIAL Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, das neue Jahr hat nicht weniger hektisch begonnen als das alte Jahr 2018 aufgehört hat. Immer mehr Dokumentationspflichten werden uns und den Steuerpflichtigen aufgebürdet. So liegt inzwischen der Entwurf der Erbschaftsteuerrichtlinien vor mit vielen offenen Fragen und Problemen. Die Finanzverwaltung fordert in ihrem GoBD-Anwendungsschreiben eine aussagefähige und aktuelle Verfahrensdokumentation. Nicht nur, dass immer noch Fragen zur Anwendung der Datenschutzgrundverordnung und der Konsequenzen für das Verhältnis zwischen Mandanten und Beraterschaft ungeklärt sind, soll jetzt auch noch aus der Beachtung der GoBD eine Verfahrensdokumentation erstellt werden, was erneut viele weitere Fragen für die Praxis aufwirft. Der Arbeitskreis 3.4 der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. (AWV), an dem auch der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) mitwirkt, hat sich des Themas angenommen und einen Praxisleitfaden hierzu veröffentlicht. Ich hoffe, dass Ihnen dieser eine Hilfe ist. Auch was das leidige Thema der Anzeigepflicht von legalen Steuergestaltungen betrifft, ist weiterhin vieles im Unklaren. Die Überlegung, in einem Artikelgesetz sowohl die europäische als auch eine nationale Anzeigepflicht zu regeln, ist in der Regierungskoalition umstritten. An der Umsetzung der Europäischen Richtlinie bis zum 31.12.2019 muss festgehalten werden, wobei ausdrücklich darauf hingewiesen werden muss, dass grenzüberschreitende Gestaltungen seit dem 24.06.2018 aufzuzeichnen und 2020 zu melden sind. Wichtig ist bei bei den Entwürfen, das heißt bei der europäischen Richtlinie wie bei dem Entwurf einer nationalen Anzeigepflicht, dass die steuerberatenden Berufe von der Verpflichtung zur Anzeige ausgenommen wurden. Aus der Praxis werden immer wieder Fragen zur Änderung der Abgaberegeln von Steuererklärungen aus den bisher geltenden Vorlagen hin zur Vorhaltepflicht von Belegen laut. Diese Änderung gilt bereits für Steuererklärungen ab dem 01.01.2017 mit der Folge, dass keine Belege bei der Abgabe von Steuererklärungen bei der Verwaltung eingereicht werden sollen, aber für eine mögliche Anforderung durch die Verwaltung vorgehalten werden müssen. Hiervon sind bisher Spendenbescheinigungen und Steuerbescheinigungen ausgenommen. In einigen Bundesländern wird auf die Vorlage auch dieser Belege verzichtet. Es bleibt abzuwarten, ob eine bundesweite Regelung verabschiedet wird. Was Europa betrifft, habe ich mehrfach über die geplante Zusammenarbeit zwischen der BStBK und dem DStV berichtet. Am 06.03.2019 wurde die Zusammenarbeit vertraglich vereinbart. Der DStV hat inzwischen qualifizierte Mitarbeiter eingestellt, die mit den Mitarbeitern der BStBK die Interessen auf europäischer Ebene vertreten werden. Seit Oktober 2018 ist StBdirekt 2.0, das kostenlose Serviceportal der Steuerberaterverbände, für Sie frei geschaltet. Die Landesverbände haben den Relaunch dieses Serviceportals in Zusammenarbeit mit dem DStV und dem Hause Stollfuß erarbeitet. Sie können sich dort über aktuelle Fragen zu Steuerrecht, Berufs-, Haftungsund Gebührenrecht sowie EDV und IT informieren. Sie haben die Möglichkeit, z.B. zu BFH-Entscheidungen, BMF-Schreiben, Verfügungen und Eingaben, für schnelleres Finden thematisch sortiert, zu recherchieren. Gleichzeitig werden Musterrechtsbehelfe, Praxistipps und Vertragsvorlagen bereitgestellt. Mit StBdirekt 2.0 wird die Mitgliedschaft in unserem Verband nochmals deutlich aufgewertet. Bitte nutzen Sie dieses kostenlose Serviceportal. Auch weiterhin wünsche ich Ihnen viel Erfolg sowie wenig Stress mit überbordender Bürokratie und verbleibe bis zu einem baldigen Wiedersehen Mit freundlichen, kollegialen Grüßen Ihr StB/WP Harald Elster - Präsident - 03

Publikationen

Steuerberaterlehrgang 2020
Vorbereitungslehrgang 1 I 2020 auf die Prüfung zum/zur Steuerfachangestellten