Aufrufe
vor 2 Jahren

VerbandsNachrichten 2 I 2018

  • Text
  • Koeln
  • Verbandsnachrichten
  • Steuerberater
VerbandsNachrichten 2 I 2018

VerbandsNachrichten 2/2018 I Aus dem Verbandsleben USt-Forum: Einladung zur Jubiläumsveranstaltung 100 Jahre USt in Deutschland Die Umsatzsteuer feiert in diesem Jahr 100-jähriges Bestehen. Sie wurde 1918 als Allphasen-Bruttoumsatzsteuer eingeführt. Vorgänger war 1916 die reichseinheitliche Stempelsteuer gewesen. Erst 1967 wurde die Allphasen-Bruttoumsatzsteuer durch das Mehrwertsteuersystem mit Vorsteuerabzug ersetzt. Aufgrund des Vorsteuerabzugs innerhalb der Europäischen Union war die 6. Richtlinie zum gemeinsamen Mehrwertsteuersystem vom 17. Mai 1977 die erste wichtige Vorschrift zur Vereinheitlichung des Umsatzsteuerrechts. Der ursprüngliche Steuersatz von 0,5 % (!) stieg in Deutschland zunächst 1935 auf 2,0 %, 1946 auf 3,0 % und 1951 auf 4,0 % an. 1968 lag der Regelsatz schon bei 10 % und wurde bis Mitte 1979 schrittweise auf 13 % angehoben. Von da an bis Ende 1992 lag er bei 14 %. Von Anfang 1993 bis März 1998 waren es 15 % und von April 1998 bis Ende 2006 16 %. Seit 01.01.2007 liegt der Regelsteuersatz bei 19 %. Der ermäßigte Satz liegt seit 1983 unverändert bei 7 %. Das UmsatzsteuerForum e.V. widmet dem 100-jährigen Bestehen der Umsatzsteuer eine Jubiläumsveransaltung. Diese wird am Donnerstag, 20.09.2108, im Humboldt Carré, Behrenstr. 42, 1017 Berlin, stattfinden. Hochkarätige Festredner und Referenten werden die Veranstaltung unterstützen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Forums, Prof. Dr. Hans Nieskens, hat der Bundesminister der Finanzen für einen Festvortrag zum Thema „Umsatzsteuer im Wandel“ zugesagt. Der Präsident der BStBk, WP/StB/RA Dr. Raoul Riedlinger, wird ein kurzes Grußwort adressieren. Nach einer Pause wird Prof. Dr. Juliane Kokott, Generalanwältin beim Europäischen Gerichtshof, Luxemburg, einen weiteren Festvortrag zum Thema „Vom Sinn der Form“ halten. Hieran anschließend wird DStV-Präsident WP/StB Harald Elster ein Grußwort halten. Nach der Mittagpause wird Prof. Dr. Hans Nieskens die Festschrift „100 Jahre Umsatzsteuer in Deutschland“ vorstellen und übergeben, wobei MinDirig. a.D. Werner Widmann, Mainz, die Laudatio halten wird. Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof, Vizepräsident des BVerfG, wird einen Festvortrag zum Thema „Dogmatik und Systematik der allgemeinen und besonderen Verbrauchsteuern“ halten und Prof. Dr. Rudolf Mellinghoff, Präsident des BFH, zum Thema „Der Steuerrechtsschutz im Umsatzsteuerrecht durch Bundesfinanzhof, Bundesverfassungsgericht und Gerichtshof der Europäischen Union“. Nach einer nochmaligen Pause wird Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, einen Festvortrag zum Thema „Die Umsatzsteuer - Praxistauglich oder alleine fiskalisch motiviert?“ halten. Der Vorabend der Tagung, Mittwoch, 19.09.2018, wird mit einem kostenpflichtigen festlichen Galadinner, eingeleitet. Das Beiprogramm wird vom Trio Blue Jazz, vom Kabarettisten Jörg Knör und von der Tanzschule “Broadway” gestaltet. Hinweis Anmeldungen zu dieser sehr empfehlenswerten Jubiläumsveranstaltung des UmsatztsteuerForums e.V. sind online über www.umsatzsteuerforum.de vorzunehmen. Digitalisierung und Automatisierung in der Buchführung und Steuerberatung – Vortrag von VP StB/vBP Richard Deußen in der Kreissparkasse Heinsberg Antonie Schweitzer, Köln Von einer Zeit-, Personal- und Prozesskostenersparnis im Zeitalter von Banking Apps und digitalen Finanzberichten sprach Gastgeber Dr. Richard Nouvertné, Direktor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg anlässlich der Eröffnung des „Steuer-Forums 2018“. Auf der gut besuchten Veranstaltung begrüßte er renommierte Referenten: StB vBP Richard Deußen, Vizepräsident des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und Vorsitzender des Bezirks Selfkant, Dr. Ulrich Erxleben, Gründer und Geschäftsführer der SMACC GmbH, und Lars Riedel, Digital Transformation Officer der DATEV eG. Einen Vortrag zum Thema „Digitalisierung und Automatisierung in der Buchführung und Steuerberatung“ hielt StB/vBP Richard Deußen. Seine Argumente, „warum es sich für Kanzleien lohnt, auf den digitalen Zug aufzuspringen“, waren einleuchtend: Steuerberater haben mehr Zeit für Beratung, immer und überall Zugriff auf die Daten, qualifizierte Mitarbeiter trotz Fachkräftemangels und sichere Datenspeicherung für zehn Jahre in der Cloud. So bleibt die Kanzlei zukunftsfähig. Der Vizepräsident, der sich als Leiter des Arbeitskreises EDV mit den Themen Eigenorganisation, Kanzleimanagement und Digitalisierung beschäftigt, 24

Aus dem Verbandsleben I VerbandsNachrichten 2/2018 verdeutlichte auch die Vorteile für den Sachbearbeiter: effizienter arbeiten, Zeit gewinnen, mehr Komfort, kürzere Dienstwege, stets auskunftsfähig sein, nahtlose Kommunikation, erleichterter Arbeitsalltag. ausführte, Belege gespeichert und den Bankbelegen zugeordnet. Er stellte weiterhin einen neuen Inbetriebnahmeprozess und das Kassenarchiv online vor. Abschließend ging der Vizepräsident auf die Vorteile der Cloud gegenüber externen Speichermedien wie der Festplatte oder dem USB-Stick oder Serverlösungen im Unternehmen ein. Die Cloud biete vor allem Datensicherheit und Schutz gegen Verlust, betonte der Referent! Automatisierte Finanzprozesse mit künstlicher Intelligenz waren anschließend das Thema von Dr. Ulrich Erxleben, Gründer und CEO von SMACC, einem auf diesem Gebiet erfolgreichen Start-up-Unternehmen. Künstliche Intelligenz wird die Arbeit in Unternehmen grundlegend verändern, so seine Prognose. Die teure und aufwändige Arbeit in der Finanzabteilung soll durch die Automatisierungstechnologie große Effizienzsteigerungen erfahren. VP StB vBP Richard Deußen und … Richard Deußen, seit 38 Jahren als Steuerberater selbstständig und Mitglied im DATEV Vertreterrat, stellte die Portale „DATEV Arbeitnehmer online“ mit den Modulen „Meine Abrechnungen“ und „Meine Reisen“ vor. Detailliert ging er auf „DATEV Unternehmen online“ ein: Eine internetbasierte Plattform für den Austausch von Belegen und Daten in der Finanzbuchführung und Personalwirtschaft mit vielfältigen Funktionen: Belege, Bank, Kassenbuch, Auftragswesen und Auswertungen, jeweils online. Die Plattform erlaubt die digitale Zusammenarbeit bei Buchführung und Lohnabrechnung sowie eine Optimierung der kaufmännischen Prozesse, wie er am Rechnungseingangsprozess verdeutlichte. Per Dokumenten-Upload werden, wie der Referent … Dr. Ulrich Erxleben, SMACC GmbH, bei ihren Vorträgen Dr. Ulrich Erxleben, SMACC GmbH; VP StB vBP Richard Deußen; Dr. Richard Nouvertné, KSK Heinsberg; Lars Riedel, DATEV eG (v.l.n.r.) 25

Publikationen

Seminar- und Veranstaltungsübersicht 04 I 2020
Steuerfachwirtprüfung - Vorbereitungslehrgang auf die Qualifikationsprüfung
Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung zum/zur Steuerfachangestellten
Steuerberaterlehrgang 2020
Die neue StBVV – Alle Änderungen im Überblick
Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen