Aufrufe
vor 10 Monaten

VerbandsNachrichten 3 I 2019

VerbandsNachrichten 3 I 2019

VerbandsNachrichten 3/2019 I Aus der Arbeit von DStV und DStI Gegen den Fachkräftemangel – DStV setzt sich für Modernisierung der Ausbildung der Steuerfachangestellten ein DStV und die BStBK mit Unterstützung durch den Bundesverband der freien Berufe (BFB) und das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung (KWB). Die Digitalisierung in den Kanzleien gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mit Blick darauf setzt sich der DStV für eine zukunftsgerichtete Ausbildung der Steuerfachangestellten und eine Modernisierung ihrer Ausbildungsordnung ein. Die positive Nachricht: Auch das Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB) in Bonn hebt aktuell in seinem wissenschaftlichen Abschlussbericht, der Ende Juni veröffentlicht worden ist, den Modernisierungsbedarf in diesem Bereich ausdrücklich hervor und spricht sich für eine Neuordnung aus. In einem nächsten Schritt werden die Projektbeteiligten im Rahmen der Sozialpartnerschaft zunächst Gespräche mit der zuständigen Dienstleistungsgewerkschaft ver.di führen und sodann in Abstimmung mit den Fachabteilungen der zuständigen Bundesministerien die Neuordnung der Ausbildungsordnung praxisgerecht voranbringen. Der Fokus wird dabei insbesondere auf den digitalen Arbeitsprozessen in den Kanzleien und dem kommunikativen Bereich wie dem Umgang mit und der Beratung von Mandanten liegen. Ziel ist es, das förmliche Neuordnungsverfahren möglichst im kommenden Jahr abzuschließen, um ein Inkrafttreten der neuen Regelungen zum Ausbildungsjahr 2021 zu ermöglichen. Die aktuelle Ausbildungsordnung für Steuerfachangestellte stammt noch aus dem Jahr 1996. Gemeinsam initiiert wurde die Untersuchung des BiBB durch den Der Abschlussberichts steht als pdf-Datei auf den Seiten des DStV (www.dstv.de ) zum Download verfügbar. Gesetzgebungskalender zum jeweiligen Stand der Gesetzgebung Nicht selten taucht die Frage auf, in welchem Stadium sich ein Gesetzgebungsverfahren gerade befindet. In erster, zweiter oder dritter Lesung im Deutschen Bundestag? Oder liegt es gerade beim Bundesrat? Oder wird nicht weiterbetrieben? Um hier den Überblick zu behalten, pflegt der DStV seit Jahren einen Gesetzgebungskalender zum jeweiligen Stand der Gesetzgebung. Am einfachsten ruft man diesen über dessen Homepage www.dstv.de auf. Sie im Stand der Gesetzgebung Informationen über wesentliche Inhalte der Gesetzentwürfe sowie interessante Literaturquellen. Mithilfe von Verweisen auf Bundestags- bzw. Bundesrats-Drucksachen können Sie sich zugleich einen Ausblick auf den weiteren Verlauf der einzelnen Gesetzgebungsverfahren verschaffen. Der DStV informiert dort ohnehin wöchentlich über die neuesten Entwicklungen zu aktuellen steuerlichen Gesetzgebungsverfahren. Dabei steht die schnelle Bereitstellung von Information für den Berufsstand über wesentliche Eckpunkte zu Gesetzentwürfen – von der Gesetzesinitiative bis hin zur Gesetzesverkündung – im Vordergrund. Im Gesetzgebungskalender kann man Neuerungen bereits der aussagekräftigen Schlagzeile in der Gesetzesüberschrift entnehmen. Oder man verschafft sich im Kurzüberblick einen ersten Eindruck über die bisherige Gesetzentwicklung. Zudem erhalten 44

Aus der Arbeit von DStV und DStI I VerbandsNachrichten 3/2019 Sitzung des AK 3.4 der AWV: Experten im Austausch zum Mobilen Scannen und zu neuen Kassenvorgaben ab 2020 Mitglieder des AK 3.4 der AWV Am 08.05.2019 tagte der Arbeitskreis 3.4 (AK 3.4) der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. (AWV) in Eschborn. Der AK 3.4 befasst sich mit der Auslegung der GoBD beim Einsatz neuer Organisationstechnologien. Im Fokus der Experten aus Wirtschaft, Beratung, Kammern und Verbänden, darunter der DStV, standen deshalb erneut Themen rund um die Praxis der IT-gestützten Buchführung. Der Arbeitskreis beleuchtete u. a. die aktuellen Entwicklungen im Bereich der GoBD. Am 05.10.2018 legte das Bundesministerium der Finanzen (BMF) den Entwurf einer Neufassung des GoBD-Anwendungsschreibens vor. Die mit dem Entwurf erstmals explizit formulierte Öffnung für das sog. Mobile Scannen (typischer Anwendungsfall: Fotografieren von Belegen per Smartphone) nahm der Arbeitskreis zum Anlass für eine Analyse der Anforderungen und der konkreten Umsetzung in der Praxis. Hierzu sind, wie zu weiteren Themen der „neuen“ GoBD, weiterführende Hilfestellungen des Arbeitskreises zu erwarten, sobald das Schreiben vom BMF final veröffentlicht wird. Anschließend tauschten sich die Mitglieder über neue Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Abrechnungsund Kassensysteme aus. In diesem Rahmen wurde auch vereinbart, die Praxis zukünftig vertieft mithilfe von Mustervorlagen zu unterstützen. Für die Praxis: Arbeitshilfen des AK 3.4 der AWV Der Arbeitskreis erarbeitet und veröffentlicht konkrete Hilfestellungen für die Praxis wie den erfolgreichen AWV-Praxisleitfaden zu den GoBD und eine weit verbreitete Musterverfahrensdokumentation zur Belegablage. Beide können kostenfrei auf der Seite der AWV (www.awv-net.de ) heruntergeladen werden. Übrigens: Der GoBD-Praxisleitfaden liegt seit Dezember 2018 in der Version 1.1 vor und enthält nunmehr Hinweise zur steuerlichen Verahrensdokumentation und zum GoBD-bezogenen innerbetrieblichen Kontrollsystem. Eingaben und Stellungnahmen Der DStV hat im Berichtszeitraum die nachfolgenden Stellungnahmen und Eingaben verfasst. Sie können unter StBdirekt sowie auf der Homepage des DStV (www.dstv.de ) noch einmal im vollen Wortlaut nachgelesen werden: • Stellungnahme S 08/19 v. 17.05.2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundsteuergesetzes zur Mobilisierung von baureifen Grundstücken • Stellungnahme B 01/19 v. 05.06.2019 zum IDW Prüfungsstandard: Die Prüfung des internen Kontrollsystems beim Dienstleistungsunternehmen (IDW PS 951) • Stellungnahme S 09/19 v. 06.06.2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften 45

Publikationen

Online-Intensivlehrgang I/2020
Seminar- und Veranstaltungsübersicht 02 I 2020
Steuerberaterlehrgang 2020
Steuerfachwirtprüfung - Vorbereitungslehrgang auf die Qualifikationsprüfung
Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung zum/zur Steuerfachangestellten