Aufrufe
vor 2 Jahren

VerbandsNachrichten 4 I 2017

  • Text
  • Koeln
  • Steuerberater
  • Verbandsnachrichten
  • Steuerrecht
VerbandsNachrichten 4 I 2017

Wilms | Jochum ErbStG |

Wilms | Jochum ErbStG | BewG GrEStG Beermann | Gosch AO FGO Wilms | Jochum ErbStG | BewG GrEStG Beermann | Gosch AO FGO Reiß | Kraeusel | Langer Reiß | Kraeusel | Langer Reiß | Kraeusel | Langer Umsatzsteuergesetz Umsatzsteuergesetz Umsatzsteuergesetz Beermann | Gosch AO FGO Beermann | Gosch AO FGO Beermann | Gosch AO FGO Ernst & Young KStG Korn EStG Ernst & Young KStG Korn EStG Ernst & Young KStG Korn EStG Verdeckte Gewinnausschüttungen und verdeckte Einlagen Korn EStG Deutsches Steuerberaterinstitut e.V. Steuerberater Handbuch Gesetze / Verordnungen Verwaltungsvorschriften EuGH Sonstige Gerichte Lexikon des Rechts Afa-Lexikon Lexikon des Steuerrechts Afa-Lexikon Alles aus einer Hand! Die Software- Lösung für Steuerberater. Stotax Kanzlei Ihr Startpaket ab € 44,00 monatlich zzgl. USt GoBD- und GKV-zertifiziert Für alle wesentlichen Aufgaben der Steuerberatung. Intuitive Benutzer führung und ein optimal aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel aller Module: ■ Finanzbuchhaltung ■ Anlagenverwaltung ■ Jahresabschluss ■ Lohnabrechnung mit kostenfreiem DEÜV-Modul ■ Steuern ■ DMS-System Ihre inklusiven Online-Mehrwerte ■ Fachportal Stotax Basismodul Steuern 7 Kommentare, 4 Fachzeitschriften, 3 Handbücher, 9 Praxis-Ratgeber, 7 Handausgaben u.v.m. 1 2 1 2 3 1 2 4 3 5 Rosarius/Geiermann ABC der Bilanzierung Schalburg/Franke Einkommensteuer-Erklärung Fischer/Neubeck HGB-Jahresabschluss Claudy/Henseler/Kümpel/Staats KSt-/GewSt-/USt-Erklärung Abels/Besgen/Deck/Rausch Mini-Jobs, Aushilfen, Teilzeit Deck Reisekosten Halaczinsky/Wochner Schenken, Erben, Steuern Pinkos/Püschner/Rosarius u.a. Steuer-Ratgeber 1 1 2 2 3 3 4 AO/FGO Handausgabe Juris 1 Einkommensteuer Handausgabe Gewerbesteuer Handausgabe Körperschaftsteuer Handausgabe Lohnsteuer Handausgabe 2 Umsatzsteuer Handausgabe Umwandlungssteuer Handausgabe Mit Mandantensoftware Prozesse digital gestalten € Stotax Select ■ Stotax Select – Die Anwendungen Belege & Nachrichten online Grundbücher online Angebot & Rechnung online Lohnbüro online Finanzbuchhaltung online Gratistest und mehr Informationen unter: Telefon: 0800 5225575 (gebührenfrei) www.stotax-kanzlei-software.de

Editorial I VerbandsNachrichten 4/2017 EDITORIAL Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, in den vergangenen drei Monaten haben sowohl der Steuerberater-Verband e.V. Köln mit seinem Verbandstag im Hotel Dorint am Heumarkt als auch der Deutsche Steuerberaterverband e.V. mit seinem Steuerberatertag in Berlin ihre jeweils größten Veranstaltungen im Laufe eines jeden Jahres erfolgreich gestaltet. Neben den Verbandsmitgliedern werden stets auch Repräsentanten aus Wirtschaft, Politik, Medien, berufsständischen Institutionen und Kammern, Finanzverwaltung und Gerichtsbarkeit als Ehrengäste eingeladen, damit wir unsere Anliegen regional und auf Bundesebene so breit und so öffentlich wie nur möglich vertreten können. Anlässlich unseres Verbandstages in Köln konnten wir dies gegenüber rund 210 Gästen tun. Der Deutsche Steuerberatertag in Berlin verzeichnete in diesem Jahr einen Rekordzuspruch mit über 1.600 Teilnehmern. In dem immerwährenden Bemühen, den hohen Zuspruch, den wir verzeichnen dürfen, weiter erfolgreich aufrecht zu erhalten oder noch auszubauen, hatten wir unseren Verbandstag insoweit neu gestaltet, als wir erstmals zwei Festredner eingeladen haben. Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Bonn, besetzte das politische Thema „Die Neuerfindung Europas – Grenzgang zwischen großer Vision und verkanteten Interessen“. Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, München, behandelte „Aktuelle Entwicklungen des Besteuerungsverfahrens“ und bediente somit erstmals auf einem Verbandstag auch fachliche sowie berufs- und steuerpolitische Themen. Die Brennpunkte unserer berufs- und steuerpolitischen Arbeit kommen auf allen Tagungen und Kongressen, ebenso wie in den zahlreichen Gesprächen, die ich mit den Vertretern aus Politik und Verwaltung führe, immer wieder zur Sprache. Derzeit ist unsere freiberufliche Arbeit von mehreren Seiten grundlegend bedroht. Wenn wir Steuerberater verpflichtet würden, Gestaltungen, die wir unseren Mandanten empfehlen, der Verwaltung anzuzeigen, dann läge ein Eingriff in unsere verfassungsrechtlich geschützte Verschwiegenheitspflicht und damit in den Kernbereich unserer Mandantenbeziehung vor. Dieser Eingriff wäre nicht erforderlich und völlig unverhältnismäßig, da 99 % der Angehörigen der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe sowie der Steuerpflichtigen nicht in kritische Modelle involviert sind. Wegen einiger sehr weniger schwarzer Schafe darf nicht ein ganzer Berufsstand kriminalisiert werden. Wenn die EU-Kommission im Rahmen des Notifizierungsverfahrens die Übertragung der Rechtsetzungskompetenz zu berufsregulierenden Maßnahmen an sich ziehen will, wird dies der Vielfalt der steuerberatenden Berufe in Europa nicht gerecht und bedroht die bewährte deutsche Selbstverwaltung. Die Vorstellungen in den europäischen Mitgliedstaaten, in welchen es rund 1.500 Berufskammern und -verbände geben soll, weichen sehr stark voneinander ab; der Bericht hier in den Verbands- Nachrichten S. 35 ff. liefert interessante Beispiele. Die von der EU-Kommission favorisierte „one-fits-all“-Lösung verstößt gegen das Subsidiaritätsprinzip und gegen die Kompetenzordnung der EU. Der DStV hat daher einen beachtlichen alternativen Formulierungsvorschlag erarbeitet, der noch Eingang in die anstehenden Beratungen in Brüssel gefunden hat, so dass noch Hoffnung auf Einsicht bei den Entscheidungsträgern besteht. Ich wünsche Ihnen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2018 viel Glück, Erfolg und Gesundheit. Mögen Ihre Wünsche und Erwartungen an das neue Jahr in Erfüllung gehen. Mit freundlichen, kollegialen Grüßen Ihr StB/WP Harald Elster - Präsident - 03

Publikationen