Aufrufe
vor 6 Monaten

Lohnsteuer-Info 01 I 2021

Lohnsteuer-Info 01 I 2021

Lohnsteuer-Info 01 I

Lohnsteuer-Info 01/2021 Verfasser: Diplom-Finanzwirt Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf, www.steuergeld.de Jahressteuergesetz 2020 • Gesetzgebungsverfahren • Steuerfreie Corona-Beihilfe (§ 3 Nr. 11a EStG) - Grundsätzliches - Jahresübergreifender Steuerbefreiungszeitraum (1.3.2020 bis 30.6.2021) - Sozialversicherungsrecht - Freibetrag i.H.v. 1.500 EUR - Arbeitgeberleistungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn - Leistungsgrund darf nicht vor dem 1.3.2020 liegen - Dienstverhältnisbezogene Steuerfreiheit - Besonderheit: Gesellschafter/Geschäftsführer - Besonderheit: Familiennahe Beschäftigungsverhältnisse - Aufzeichnung im Lohnkonto Abkürzungsverzeichnis JAHRESSTEUERGESETZ 2020 Gesetzgebungsverfahren Der Bundestag hat das JStG 2020 nach langen politischen Diskussionen am 16.12.2020 verabschiedet 1 und der Bundesrat hat diesem am 18.12.2020 zugestimmt 2 . Das verabschiedete JStG 2020 berücksichtigt hierbei insbesondere auch die umfangreichen Änderungen, die sich durch die Beschlussempfehlung und den Bericht des Bundestagsfinanzausschusses ergaben. 3 Eine Verkündung im BGBl erfolgte bereits. 4 Das JStG 2020 ist ein Artikelgesetz, wobei die zeitliche Anwendung je nach Gesetzesnorm unterschiedlich bestimmt ist. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass sämtliche Änderungen bereits ab 2020 zur Anwendung kommen. Auf den zeitlichen Anwendungsbereich gilt es, ein besonderes Augenmerk zu legen. Praxishinweis Nachfolgend geht das aktuelle Lohnsteuer-Info auf eine Gesetzesänderung zur steuerfreien Corona-Beihilfe und auf Einzelfragen hierzu näher ein. Steuerfreie Corona-Beihilfe (§ 3 Nr. 11a EStG) Grundsätzliches Nach § 3 Nr. 11a EStG sind steuerfrei… „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn vom Arbeitgeber in der Zeit vom 1.3.2020 bis zum 30.6.2021 5 auf Grund der Corona-Krise an seine Arbeitnehmer in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewährte Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro;“ 1 BR-Drs. 746/20 v. 17.12.2020 2 BR-Drs. 746/20 (Beschluss) v. 18.12.2020 3 BT-Drs. 19/25160 v. 10.12.2020 4 JStG 2020 v. 21.12.2020 – BGBl I 2020, 3096 5 Geändert durch das JStG 2020 (vormals 31.12.2020)

Publikationen