Aufrufe
vor 3 Jahren

VerbandsNachrichten 3 I 2017

  • Text
  • Steuerberater
  • Verbandsnachrichten
  • Koeln
VerbandsNachrichten 3 I 2017

VerbandsNachrichten 3/2017 I Aus dem Verbandsleben Prof. Dr. Bert Kaminski StB Dipl.-Kfm. Prof. Rolf-Rüdiger Radeisen Am zweiten Kongresstag zog Prof. Dr. Bert Kaminski die Zuhörer mit dem Thema „Unternehmensnachfolge aus ertragsteuerlicher Sicht beratungssicher gestalten“ in seinen Bann. Im Vordergrund dieses als Pflichtfortbildung für Fachberater für Unternehmensnachfolge geeigneten Seminars standen unter anderem das BMF-Schreiben zum Erwerb stiller Lasten nach dem AIFM-Steueranpassungsgesetz, Verlust bei der Unternehmensnachfolge und Strategien zu deren Nutzung sowie Umstrukturierungen und Veräußerungen bei Personengesellschaften. Prof. Rolf-Rüdiger Radeisen schließlich nahm die Teilnehmer mit auf eine Reise zur Vermeidung der „Steuerfallen“ in der Umsatzsteuer und behandelte die wesentlichen aktuellen Aspekte des Umsatzsteuerrechtes von der Unternehmereigenschaft über die Steuerbarkeit hin zu den Risiken der Internationalisierung etc. VP StB Egbert Dahley bei der Tagungsleitung Im kommenden Jahr werden die Rügener Steuerfachtage vom 21. bis 23. Juni 2018 wiederum im Kurhaus Binz stattfinden. Über Einzelheiten werden Sie rechtzeitig informiert. 14

Aus dem Verbandsleben I VerbandsNachrichten 3/2017 17. Golfmeisterschaften NRW Auch in diesem Jahr veranstalteten die drei Steuerberaterverbände in NRW wieder unter Federführung des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln die Golfmeisterschaften der Steuerberater NRW zur Ermittlung des jährlichen Golfmeisters unter den Kolleginnen und Kollegen in NRW. In der sehr gepflegten Golfanlage Elfrather Mühle bei Krefeld starteten die Teilnehmer um 8 Uhr morgens zu dem kollegialen Wettstreit. Sie starteten entsprechend ihrer Handycapklasse zusammen mit den teilnehmenden Gästen. Dank der angenehmen Witterung war ein zügiges Spiel sichergestellt. Die Roughs, die Flächen außerhalb des Fairways, hatten es in diesem Jahr in sich. So manch ein Ball wurde nicht wiedergefunden, obwohl man ganz klar erkennen konnte, wo der Ball am Fairwayrand bzw. im Rough aufgekommen war. Durch solche kleinen, nicht ungewöhnlichen Ereignisse ließen sich die Teilnehmer aber nicht irritieren und konnten eine hervorragende Runde spielen. bei den Organisatoren und bei dem Golfclub Elfrather Mühle für die Vorarbeit und das erfolgreiche Gelingen der Veranstaltung. Während der Runden nutzten die Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit, untereinander einmal losgelöst vom Tagesgeschehen in Ruhe miteinander zu plaudern, wobei nicht auszuschließen ist, dass auch so manches Fachgespräch geführt wurde. Wichtig aber war der Kontakt unter den Kolleginnen und Kollegen sowie das Schaffen von neuen Netzwerken. Die Teilnehmer freuen sich bereits auf die Veranstaltung des Jahres 2018, die an einem Freitag im Juni 2018 stattfinden soll. Bei den Damen siegte wieder die Kollegin Marion Schillbach aus dem Golfclub Hummelbachaue. Sie hält den neuen Wanderpokal in ihren Händen. Bei den Herren siegte erneut der Kollege Stephan Priest aus dem Golfclub Schloss Haag erfolgreich; er hält ebenfalls den neuen Wanderpokal in Händen. Sie bedankten sich Golfmeister der Steuerberater in NRW 2017: Stephan Priest und Marion Schillbach DStJG – Jahrestagung 2017 in Wien Die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft, DStJG, wird ihre 42. Jahrestagung vom 18.09. bis 19.09.2017 in Wien durchführen. Generalthema wird das Europäische Steuerrecht sein. Die Tagungsleitung hat Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. Michael Lang, Wien. Im Einzelnen stehen am ersten Tag, den Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, Präsident des BFH, München, eröffnen wird, folgende Vorträge auf der Tagesordnung: Europäische Steuergesetzgebung zwischen Binnenmarkt und Fiskalinteressen, Prof. Dr. Johanna Hey, Köln; EU-Steuern: Zuständigkeit zur Regelung und Erhebung sowie Ausgestaltungsmöglichkeiten, Prof. Dr. Hanno Kube LL.M. (Cornell), Heidelberg; Steuer- und Haushaltsdisziplin in der Eurozone, Dr. Thomas Hemmelgarn, Brüssel; Europäischer Grundrechtsschutz im Steuerrecht, Univ.-Prof. Dr. Georg Kofler, LL.M. (NYU), Linz; Der persönliche, sachliche und territoriale Anwendungsbereich der Grundfreiheiten, Prof. Dr. Axel Cordewener, LL.M., Bonn; Grundfreiheiten: Vergleichbarkeit, Rechtfertigung und Verhältnismäßigkeit, Prof. Dr. Joachim Englisch, Münster. Für den zweiten Tag, den Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Zorn, Wien, leiten wird, sind folgende Vorträge geplant: Missbrauchsbekämpfung, Aufteilung der Besteuerungshoheit und Kohärenz in der Rechtsprechung des EuGH, Univ.-Prof. Dr. Claus Staringer, Wien; Doppelbesteuerungsabkommen in der Rechtsprechung des EuGH, Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang, Wien; Wegzug und Entstrickung, Dr. Roland Wacker, Vors. Richter am BFH, München; Hinzurechnungsbesteuerung, Martin Kreienbaum, Ministerialdirigent, Berlin; Grenzüberschreitende Leistungsbeziehungen im Konzern, Dr. Jens Schönfeld, Rechtsanwalt, Bonn; Steuerrecht und unionsrechtlicher Beihilfebegriff, Prof. Dr. Juliane Kokott, LL.M. (Am. Univ.), S.J.D. (Harvard), Generalanwältin am Gerichtshof der Europäischen Union, Luxemburg; Verfahrensrechtliche Aspekte steuerlicher Beihilfen, Prof. Dr. Marcel Krumm, Münster. Weitere Einzelheiten finden sich auf der Homepage der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft: www.dstjg.de . 15

Publikationen